TRIXI – Park Hotel
Dipl. Ing. , Martin Stoll, freier Architekt BDA, Architektur, Design, Sachverständiger, Ostfildern, Esslingen, Stuttgart
Dipl. Ing. , Martin Stoll, freier Architekt BDA, Architektur, Design, Sachverständiger, Ostfildern, Esslingen, Stuttgart
745
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-745,bridge-core-3.0.1,qodef-qi--no-touch,qi-addons-for-elementor-1.5.6,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-28.6,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-25
Category
Wettbewerb
About This Project
Ort: TRIXI Park Zittauer Gebirge
Auslober: TRIXI - Park GmbH
Bearbeitung: Mai 2015

 

 

TRIXI – Park Hotel

Als zentrale Anlaufstelle für die Gäste des Trixi-Ferienparks soll auf dem vorhandenen Gelände der Anlage ein Empfangsgebäude entstehen. Im Neubau werden neben den Bereichen für Lobby, Restaurant, Bar und Konferenz 30 Gästezimmer untergebracht. Der Ferienpark liegt im äußersten Südosten Deutschlands am Fuße des Zittauer Gebirges. Die umliegende Landschaft wird durch Felder, Wiesen und Waldstücke, sowie durch sogenannte Umgebindehäuser geprägt. Diese historischen Bauten fallen durch ihre außergewöhnliche Konstruktion und schlichte Schönheit auf.

 

Die Entwurfsidee gründet auf dem Gedanken der Architektur und Baukonstruktion der Umgebindehäuser. Deren konstruktives Prinzip und die daraus resultierende Anordnung der Nutzungsbereiche werden mit dem Neubau des Empfangsgebäudes in die heutige Zeit übersetzt. So entsteht ein Hotelgebäude, welches die Besonderheiten eines Umgebindehauses im architektonischen Sinne auf moderne Art und Weise umsetzt. Der Neubau soll als eine Hommage an die historischen Gebäude der Umgebung gesehen werden.

 

Die Anordnung der Nutzungsbereiche im Inneren unterstützt die alltäglichen Abläufe von Personal und Besuchern. Neben großzügigen Bewegungs- und Aufenthaltsräume für Gäste gibt es Servicebereiche, welche dem Auge des Besuchers vorenthalten bleiben.  Im Erdgeschoss verbindet ein Servicegang Anlieferung, Hauswirtschaft und Küche mit der Lobby. Über diesem Gang befindet sich ein Zwischengeschoss mit der technischen Versorgung des Gebäudes. Das Housekeeping und der Zimmerservice gelangen über einen separaten Personalaufzug zu den Gästezimmern. Diese sind so konzipiert, dass die Zimmer selbst als auch die Balkone bei Bedarf mittels mobiler Trennwände zusammengeschlossen werden können. Für den Besucher bieten die Zimmer mit ihrer großzügigen Einrichtung besonderen Komfort und vereinen Koch-, Wohn- und Schlafbereich.